E-Roller machen Spaß und sind praktisch.

Aber wenn ich dann in der Dortmunder City sehe, wie Anzugträger mit den vollen 20km/h quer durch die volle Einkaufsstraße heizen... Das kann ja gar nicht lange gutgehen.

That's why we can't have nice things. 😠

@Kaliostro Dabei durfte man in früheren Versionen nur um Gottes Willen keine Umlaute benutzen! Wenn man das doch tat, lief erstmal nichts mehr. Der Herstellersupport konnte auch nicht helfen. Es musste erst ein Sony-Entwickler in Japan gefunden werden, der sich dann mit einem besonderen Key per SSH auf dem Projektor einloggen und das Problem per Konsole beheben konnte... 2/2

@Kaliostro Gnihi. Leicht relevante Story: Kinoprojektor. Bedienung per Touchscreen und On-Screen-Keyboard, dargestellt von einer Webseite. Wenn man die URL kennt, kann man die Webseite auch mit dem Laptop aufrufen und bedienen. Und dann statt Touch-Tastatur auch einfach die vom Laptop nehmen. 1/2

Habe aber noch einen gefunden. Macht schon Spaß damit zu fahren - sieht man mal von der quasi nicht vorhandenen Federung und dem schiefen Lenker ab. :D

Ein Satz mit x... Schon ist er wieder weg. 😠

@anathem Danke. K9 sieht jetzt zwar wirklich nicht hübsch aus, aber es scheint seine Arbeit ganz gut zu erledigen...

Die korrekte Lösung für Dortmund lautet übrigens (mindestens) Circ. Da stand gerade ein Roller vor meiner Arbeitsstelle rum... Hoffentlich bleibt der da noch ein bisschen stehen, weil das dann meinen Plänen, e-Rollern mal auszuprobieren, durchaus entgegenkäme...

Voll praktisch: Wenn man mal gucken will, welcher der vier in Deutschland vertretenen E-Roller-Anbieter in einer Stadt vertreten ist, muss man nur zwei Apps installieren. Lime hat eine Liste von Städten, Tier sogar eine Karte. Voi und Circ verraten ihre Städte anscheinend nur über die App - und zumindest bei Circ auch erst, nachdem man seine Handynummer angegeben und verifiziert hat...

Was will man eigentlich derzeit als IMAP-Client unter Android nehmen? Immer noch K9? Oder gibt es da inzwischen was besseres?

Gegenteilige Richtung: Ein Team, dass sich beim "Brecht in das Museum ein und klaut Van Gochs Sonnenblumen"-Escape Room nicht durch die "Nur für Personal"-Tür getraut hat.

Problem war, dass der Monitor für die Kommunikation des Betreuers mit dem Team in diesem Raum war und er ihnen so keine Tipps geben konnte. Am Ende musste er seinen Kopf durch die Tür stecken, um ihnen zu sagen, dass sie die Tür ruhig öffnen können...

"Der Teppich muss übrigens NICHT rausgerissen werden. Da ist keine Falltür drunter versteckt."

"Auch wenn ihr einen Schraubendreher findet, heißt das nicht, dass ihr die Steckdosen demontieren müsst, sollt oder dürft."

Was wir auch schon gehört haben: "Aus dem (Notausstiegs-) Fenster klettern, ums Gebäude rumgehen und durch die Haustür wieder reinkommen zählt übrigens NICHT als 'gewinnen'."

Beim Escape Room: "Sie können gleich starten. Ich muss nur erst jemanden finden, der mir hilft, die Tür wieder einzubauen. Die Gruppe vor Ihnen hat die ausgebaut..." m(

Morgen fahren wir für ein Wochenende in einen Center Parc.

Heute bekomme ich eine Mail von Center Parcs, ob ich nicht mal wieder Urlaub bei ihnen machen möchte...

Load: 217.32, 102.43, 57.79.

Upsi. Wie viele Kerne hat mein Laptop nochmal?

Mail von o2, sinngemäß: "Klicken Sie hier, um Ihre Mail-Adresse zu bestätigen."
Mal überlegen: Ich bin seit mehreren Jahren nicht mehr Kunde dort. Ich habe nichts bei o2 gemacht, was das ausgelöst haben könnte. Die Mail redet mich auch nicht irgendwie mit Namen an oder so.

Nö, ich bestätige euch die Mail-Adresse nicht.

Auch wenn "läuft sowohl auf ESP8266 als auch auf ESP32" ganz cool klingt, gebe ich das jetzt auf. Es macht keinen Spaß, andauernd eine Platform gesondert zu debuggen, die ich selber überhaupt nicht benutze.

Code sowohl für ESP8266 als auch für ESP32 schreiben suckt hart. Jede zweite Library gibt es in unterschiedlichen Varianten je Platform, die andere Voraussetzungen oder APIs haben... Der gefühlt halbe Code besteht aus ESP32 und so... 🤢

Mehr anzeigen
Mastodon

schlenz.ruhr ist ein Server im Fediversum