Während ich hier spät abends alleine mit dem Laptop im Wohnzimmer sitze, überlegen sich die Heliumballons vom Kindergeburtstag urplötzlich, von "Zimmerdecke" zu "Boden" zu wechseln.

Warum die das wohl so plötzlich und quasi ohne Übergang machen? Na ja, da kann ich drüber nachdenken, sobald mein Puls wieder unter 200 bpm angekommen ist...

@fabian es gibt halt den Punkt, an dem so viel Helium ausgetreten ist, dass der Auftrieb gerade nicht mehr reicht.

@TheConstructor Ja, das kenne ich. Allerdings sinken Ballons im Laufe dieses Prozesses langsam durch die kälteren Luftschichten langsam nach unten.

Nicht "ich fliege, ich fliege, ich fliege, ich fliege nicht mehr."

@fabian @TheConstructor Hmm. Kann es sein, dass statische Aufladung den Ballon noch ein gutes Stück über den "is eigentlich zu schwer"-Punkt hinaus gehalten hat?

Folgen

@anathem @TheConstructor Obwohl der Ballon da seit Stunden unbewegt herumhing. Ich glaube, da würde sich die Ladung zwischendurch ausgleichen, oder?

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
Mastodon

schlenz.ruhr ist ein Server im Netzwerk